Michael Köhlmeier

Autor

Michael Köhlmeier, in Hard am Bodensee geboren, lebt mit seiner Frau, der Autorin Monika Helfer, in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Seit Jahrzehnten einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller, bekannt durch seine Hörspiele, Erzählungen der Sagen des klassischen Altertums auf Ö1, und zahlreiche Romane, darunter „Die Abenteuer des Joel Spazierer“ (2013), „Matou“ (2021), „Frankie“ (2023) und zuletzt „Das Philosophenschiff“ (2024), Gedichtbände und Novellen.

Michael Köhlmeier wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. 2017 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk und 2019 mit dem Ferdinand-Berger-Preis. Köhlmeier bezieht regelmäßig Stellung zu politischen Themen, 2018 hielt er eine vielbeachtete Rede zum Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.